Beyoncé und Eminem:
Singen für die Philippinen

Beyonce sexy Spitzenbody

Beyoncé und Eminem singen für ein Charity-Album. Laut „ampya.com“ leisteten namhafte Künstler wie die „Single Ladies“-Sängerin und der bekannte Rapper Beiträge zu einem Compilations-Album, dessen Erlös den Opfern des Taifuns Haiyan auf den Philippinen zugute kommen wird.

Ganze 39 Songs von ebenso vielen Künstlern sind auf der Charity-Platte zu finden und nicht nur Beyoncé und Eminem haben sich Zeit für eine gute Tat genommen, auch U2, Madonna und Muse sind auf dem Album zu finden. Katy Perry stellte sogar einen Remix ihrer Hit-Single „Unconditionally“ zur Verfügung, während Newcomerin Lorde „The Love Club“ beisteuerte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Beyoncé ihre Musik für einen guten Zweck nutzt. Erst im Juni organisierte der Superstar gemeinsam mit Florence Walsh von Florence + the Machine und Jennifer Lopez das „Sound of Change“-Benefizkonzert in London, das den Rechten von Frauen gewidmet war.

Auch die Queen of Pop, Madonna, war bei dem Konzert damals schon dabei und startete eine „Revolution der Liebe“. Sie rief dem Publikum zu: „Ich erzähle den Leuten immer, dass ich eine Revolution starten will, aber meine Revolution enthält kein Blutvergießen und keine Gewalt. Meine Revolution startet mit Bildung.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.