Paul Walker:
‚Fast & Furious 7‘-Dreh vorerst unterbrochen

Vin Diesel

Nach dem plötzlichen Tod von Schauspieler Paul Walker werden die Arbeiten am Film „Fast & Furious 7“ erst einmal gestoppt. Die Dreharbeiten waren im September gestartet, sollen nun aber vorrübergehend eingestellt werden, nachdem er 40-Jährige am 30. November bei einem Autounfall auf dem Rückweg von einer Charity-Veranstaltung in Santa Clarita/Kalifornien tödlich verunglückte.

Ein Vertrauter bestätigte, dass alle Mitglieder des Filmteams zutiefst erschüttert sind und niemand derzeit auch nur einen Gedanken an das laufende Filmprojekt verschwenden kann und will.  Laut der Promi-News-Seite „TMZ.com“ sollte Walker diese Woche in Atlanta/Georgia wichtige Szenen für den Film drehen.

Einige seine Schauspiel-Kollegen sollten bereits am Wochenende nach Atlanta fliegen, um am 3. Dezember vor Ort zu drehen. Allerdings sei nach dem schweren Unfall niemand geflogen, weil alle „zu verstört“ gewesen seien. Es sieht alles danach aus, als würde die Produktion vorerst auf Eis gelegt. Die Universal Studios haben bisher zwar noch kein offizielles Statement abgegeben, da sich aber alle Szenen, die diese Woche gedreht werden sollten, um Walker drehen, muss das komplette Filmskript überarbeitet werden, heißt es.

Walkers Kollegen Dwayne ‚The Rock‘ Johnson und Vin Diesel gehörten zu den Ersten, die ihr Mitgefühl über den Tod des 40-jährigen Schauspielers im Internet ausdrückten. Johnson twitterte: „Meine ganze Kraft, Liebe und mein Vertrauen gehen in diesem herzzerreißenden Moment an die Familie Walker.“ Vin Diesel postete seine Gedanken bei Instagram: „Bruder, ich werde dich sehr vermissen. Ich bin absolut sprachlos. Der Himmel gewinnt einen neuen Engel hinzu. Ruhe in Frieden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.