Marion Cotillard:
Schauspieler sind zerbrechlich

Marion Cotillard

Marion Cottilard findet Schauspielerzerbrechlich“. Die „Dark Knight Rises“-Schauspielerin ist der Meinung, dass viele ihrer Kollegen zu Alkohol oder Drogen greifen, da sie einen Ausweg aus ihrer stressigen Karriere suchen.

Auf die Frage, warum so viele Schauspieler illegale Substanzen zu sich nehmen, antwortet Cotillard: „Schauspieler sind zerbrechliche Kreaturen. Je größer die Lücke, desto verletzlicher sind wir. Jede Form der Flucht erscheint dann gut. Man muss durch verschiedenste Emotionen navigieren, da man als Schauspieler vor schwierige Situationen gestellt wird. Alles, was wir in einer Performance geben, kann als Qual zurückkommen.“

Die 38-jährige Französin enthüllt außerdem, dass sie während ihrer Karriere die Ideale des „American Dream“ zu schätzen lernte. Cotillard lebte einige Zeit in New York, um ihr Englisch zu verbessern und gewöhnte sich so an das Leben und die Ideale in den USA.

„Auf bestimmte Art und Weise mag ich den American Dream“, verrät sie der französischen Ausgabe der „ELLE“. „Und ich liebe ihre Sprache. Drei Jahre, bevor ich ‚La Vie En Rose‘ drehte, kam ich nach New York, um einen Englisch-Kurs zu machen. Meine Liebe zur englischen Sprache kommt noch aus meiner Kindheit, ich wuchs mit amerikanischer Kultur auf. Ihre Musik, ihr Kino und ihre Literatur waren ein Teil von mir.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.