Katy Perry:
In der Küche eine Null

Katy Perry

Katy Perry gesteht eine schreckliche Köchin zu sein und nicht einmal ein Ei kochen zu können. Die Sängerin, deren 14-monatige Ehe mit dem Comedian Russell Brand 2012 endete, macht sich keinen Stress dem Stereotyp einer perfekten, amerikanischen Hausfrau zu entsprechen.

Der Zeitschrift „Joy“ erzählt die hübsche Sängerin: „Das erste, was man über mich wissen sollte ist, dass ich nicht einmal ein Ei kochen  kann. Zweitens, bin ich immer zu spät. Ich kann nichts machen, ich habe das von meiner Mutter geerbt. Außerdem kann ich Süßigkeiten nicht widerstehen, wenn welche rumliegen.“

Die 29-Jährige ist nicht immer „makellos gestylt“ und gibt zu, Tage zu haben, an denen ihre Haut einfach schlecht ist. „Es gibt Zeiten, in denen laufe ich wegen Akne mit einem geschwollenen Gesicht herum. Es ist ok, wenn die Leute mich so sehen. Dadurch merken sie, dass man nicht perfekt sein muss, um erfolgreich zu sein. Perfektion ist langweilig.“

Der Star, der nun mit dem Musiker John Mayer liiert ist, wurde von seinen Eltern, die beide Pastoren sind, streng erzogen. Weiter erzählt Perry: „Meine Eltern sind sehr konservative Christen, daher gab es eine Menge Dinge, die ich nicht tun durfte. Das Schlimmste war, dass ich nicht zu Freunden nach Hause durfte. Ich durfte nicht Fernsehen und musste meine Leidenschaft für Popstars verstecken. Dennoch muss ich heute gestehen, dass ich nicht viel verpasst habe. Heutzutage mach ich den Fernseher nur selten an.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.