Boyzone:
Kehrte Stephen Gately als Schmetterling zurück?

Boyzone in Berlin (Foto: HauptBruch GbR)

Boyzone führen vor jedem Auftritt ein „Gruppengespräch“ mit ihrem verstorbenen Bandkollegen Stephen Gately. Die Mitglieder der Boy-Band waren am Boden zerstört, als der 33-jährige Star im Oktober 2009 plötzlich verstarb.

Dennoch stellen sie sicher, dass ständig an ihn erinnert wird, indem sie vor jedem Konzert mit ihm sprechen und ein Foto von ihm auf seinen alten Stuhl stellen. Keith Duffy erzählt: „Wir haben ein Foto von Stephen in der Umkleidekabine, wo sein Stuhl stand. Bevor wir auf die Bühne gehen haben wir immer ein kleines Gruppengespräch mit ihm.“

Mikey Graham fügt hinzu: „Auf jeder Tour die wir von nun an machen, wird es Nachrichten von Stephen geben.“

Die Band, außerdem bestehend aus Ronan Keating und Shane Lynch, glaubt, dass Stephen als Schmetterling zurückgekommen ist, um über sie zu wachen und ihnen Stärke bei verschiedenen Anlässen zu geben. Keating erzählt der Zeitung „Daily Star“:

„Nach Stephens Tod hatten einige von uns Erlebnisse mit Schmetterlingen. Als wir nach Doncaster kamen, waren da drei Schmetterlinge, die im Proberaum umherflogen. Einer davon ist auf meinem Bein gelandet. Das war absolut verrückt. Es war, als ob Steo im Raum wäre, uns führen und Kraft geben würde.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.