Dustin Hoffman:
Plant Auktion

Dustin Hoffman

Dustin Hoffman versteigert eine Reihe seiner Besitztümer. Der Hollywood-Star hat sich dazu entschieden, Hunderte von Gegenständen aus seinem New Yorker Apartment in Manhattan zu versteigern.

In Zusammenarbeit mit der Firma „Nye & Co“ plant Hoffman, über zweihundert Stücke – darunter Möbel, Kunst und Film-Krimskrams – unter den Hammer zu bringen, die aus dem Privatbesitz des 76-jährigen Schauspielers stammen.

Zu den Highlights unter den Gegenständen zählen unter anderem „ein kleiner irischer Mahagoni-Tisch aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, eine Regency-Etagère, ein überdimensionaler Gateleg-Tisch und ein Paar kleiner chinesischer Tische unter anderen Beispielen asiatischer Möbel“, wie es in einem Statement heißt.

Auch Kollektionen aus den Häusern Cartier, Baccarat und Steuben befinden sich unter den Stücken, die bei der Auktion unter den Hammer kommen. Was die Hollywood-Erinnerungsstücke angeht, die angeboten werden, handelt es sich zwar nicht um Gegenstände aus seinen eigenen Filmen, aber dennoch um Objekte, die bei Fans Anklang finden könnten.

So bietet Hoffman zum Beispiel zwei mit Autogrammen versehene Filmprojektoren sowie Standbilder aus dem Film „Lola“ (1961) an. Auch eine Reihe Porzellanpuppen – mit Startgeboten zwischen 25 und 1.500 US-Dollar – finden sich unter den Stücken, die den Besitzer wechseln sollen.

Die Auktion ist seit dem 3. Dezember online im Gange und wird noch bis zum 17. Dezember andauern.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.