James Cameron:
„Avatar“-Fortsetzungen in Neuseeland geplant

James Cameron

James Cameron will die Fortsetzungen zum Erfolgsfilm „Avatar“ in Neuseeland drehen. Der „Titanic“-Regisseur bestätigte seine Pläne, am 16. Dezember, an der Seite von Neuseelands Premierminister John Key.

Die Filme werden von Camerons Produktionsfirma „Lightstorm Entertainment“ in Kooperation mit „Twentieth Century Fox“ produziert und sollen ab 2016 im Kino starten. „Die Avatar-Filme werden hunderte neue Jobs schaffen und tausende Stunden Arbeit bedeuten“, betonte Steven Joyce, Neuseelands Minister für wirtschaftliche Entwicklung.

Avatar“ mit Sam Worthington, Zoe Saldana und Sigourney Weaver in den Hauptrollen ist bis heute der erfolgreichste Film aller Zeiten mit einem Einspielergebnis von 2,7 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,96 Milliarden Euro) weltweit. Außerdem wurde der Film mit drei Oscars ausgezeichnet.

In einem Interview mit „MTV News“ verriet Regisseur Cameron kürzlich, dass die drei geplanten Fortsetzungen sich auf die Entdeckung des Planeten Pandora konzentrieren und auf das Verhältnis zwischen Menschen und Na’vi. Gerüchten zufolge, sollen Zoe Saldana und Sam Worthington wieder die Rollen von Neytiri und Jake Sully übernehmen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.