Nile Rodgers:
Verrät Rezept gegen Kater

Nile Rodgers (Foto: Warner Music)

Nile Rodgers findet, dass einige Stunden im Aufnahmestudio perfekt gegen jeden Kater helfen. Der 61-jährige Musiker, der in der Vergangenheit schon mit Weltstars wie Madonna und Duran Duran zusammengearbeitet hat, hat dem Alkohol längst den Rücken gekehrt, schwört aber darauf, dass ihm bei einem Kater immer geholfen habe, ins Studio zu gehen. Die Musik habe dafür gesorgt, dass er sich lebendig fühlt.

„Oh Gott, ich hatte einige davon. Ich möchte aber auch nicht so klingen, als würde ich diese Lebensweise befürworten“, erzählt der Musiker. „Aber wenn ich dann ins Studio gekrochen kam und die Musik startete, ging es mir schlagartig besser. Dann höre ich auf die Musik und denke: ‚Warte eine Minute, was war das? Warte, das müssen wir ändern.‘ Das hat mir geholfen, mich wieder lebendig zu fühlen – immer. Ich kann mich an keine Situation erinnern, in der man mich gerufen hat und ich nicht fertig war.“

Gefragt nach seinen besten Momenten im Nachtleben, antwortete er: „Einige von den Nächten sind wirklich nicht jugendfrei, andere hingegen dann einfach wunderschön und charmant. Ich denke, dass ich das gesamte Spektrum, wie so ein Abend laufen kann, schon einmal erlebt habe.“

Zudem verriet der Musiker, dass er mit nur fünf Stunden Schlaf pro Nacht auskomme – nach eigenen Aussagen sogar bereits seit seinem fünften Lebensjahr.

„Ich brauche nur wenige Stunden Schlaf – schon seit ich ein Kind bin“, offenbart Rodgers. „Ich wurde zu unzähligen Ärzten geschickt, weil jeder dachte, dass ich an Schlafstörungen leide. Als ihnen aber klar wurde, dass es mir über den Tag gut geht, meinten sie nur, dass ich nach Hause gehen solle und bestimmt ein Drittel länger als alle anderen leben werde.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Warner Music

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.