Leona Lewis:
Boykottiert Tierversuche

Leona Lewis

Die Sängerin ist ein Fan von Kosmetikprodukten, die aus Kokos hergestellt wurden. Sie ist begeistert von den Resultaten, die sie nach der Anwendung sieht. Deswegen fing Lewis an, auch ihr Pferd mit diesen Kosmetikprodukten zu verwöhnen.

Lewis gesteht: „Ich bin ganz verrückt nach Kokos. Ich benutze die Produkte für mein Haar und meine Haut. Das habe ich von meiner Großmutter gelernt. Ich gebe die Produkte sogar meinem Pferd. Ich weiß, das klingt ziemlich seltsam, aber ich gebe es auf sein Haar und er liebt es.“

Die 28-Jährige achtet sehr darauf, keine Kosmetika zu verwenden, die aus tierischen Bestandteilen hergestellt werden oder an Tieren getestet wurden, und sagt, dass diese Anforderungen an Beauty-Produkte es ihr in ihrem Beruf manchmal schwer machen, wenn sie für Auftritte und Musik-Videodrehs gestylt wird.

Lewis erzählt: „Ich bin auf jeden Fall sehr konsequent. Meine Make-Up-Artists und Hair-Stylisten wissen, dass sie bei mir keine Bürsten mit echten Tierhaaren verwenden können. Wir achten außerdem darauf, dass unsere Produkte nicht aus Teilen der Welt kommen, wo Tierversuche gemacht werden oder unmenschliche Lebensbedingungen bei der Produktion herrschen.“

„Ich habe kürzlich erst erfahren, dass viele rote Pigmente in Kosmetika aus Käfern gewonnen werden und – soweit ich weiß – werden einige Schimmerpartikel in Bronzing-Produkten aus Fischschuppen hergestellt. Deshalb stehe ich auf Produkte von ‚The Body Shop‘: Ich muss mir keine Sorgen über solche Inhaltsstoffe in deren roten Lippenstiften und Glitzer-Paletten machen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Comments

  1. Super, dass leona Lewis sich Gedanken um die Produktionsbedingungen macht. Tierversuche sind grausam – und für Wellnesssachen absolut überflüssig! Sie sind sogar irreführend, weil Menschne anders reagieren.

    Dort, wo es Tieren schlecht geht, werden oft auch Menschen ausgebeutet.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.