Kate Winslet:
Hat einen sensiblen Magen

Kate Winslet (Foto: HauptBruch GbR)

Kate Winslet übergibt sich häufig bevor sie bei schwierigen Szenen vor der Kamera steht. Die 38-jährige Schauspielerin bekommt immer noch das Nervenflattern, sobald sie eine schwierige Szene drehen muss, da sie immer noch mit Unsicherheiten zu kämpfen hat.

Das oscarprämierte Filmsternchen sagte: „Um ehrlich zu sein, ich glaube mit der Zeit bekommt man richtig gut darin, sich selbst fertig zu machen. Ich habe immer noch Momente in denen ich denke, ‚Das schaffe ich nicht – jeder hier denkt, ich sei schei***.‘

Sie sagt weiter: „Vor manchen Szenen fürchte ich mich – so wie bei der Szene in ‚Labour Day‘; oder die gesamte Szene im Gerichtssaal in ‚The Reader‘. Ich übergebe mich häufiger. Es ist mir ein wenig peinlich. Es ist einfach das Adrenalin.“

Die blonde Schönheit ist Mutter von drei Kindern – mit Ex-Ehemann Jim Threapleton hat sie die dreizehnjährige Tochter Mia, mit Ex-Ehemann Sam Mendes hat sie den zehnjährigen Sohn Joe und den kürzlich geborenen Sohn Bear hat sie mit Ehemann Ned Rocknroll.

Zu ihrer Rolle in „Labor Day“ sagt sie deshalb: „Ich hätte die Rolle nicht spielen können, wenn ich keine Mutter gewesen wäre. Ich fühlte mich von der Rolle angezogen, da es um den Wunsch geht eine Familie zu gründen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.