Drew Barrymore:
Playboy-Verbot für ihre Tochter

Drew Barrymore

Drew Barrymore würde nicht wollen, dass sich ihre Tochter für den Playboy auszieht. Die „Der Ruf der Wale“-Schauspielerin ist gerade mit ihrem zweiten Kind schwanger und Mutter der fünfzehn Monate alten Olive. Als 19-Jährige zog sie selbst für Magazine blank und hofft nun, dass ihre Kinder von ihrer „Reise“ lernen.

Gegenüber „ABC News“ erklärte sie auf die Frage, ob sie ihre Tochter für ein solches Magazin posieren lassen würde: „Ich würde sie es nicht tun lassen. Ich glaube nicht. Ich würde sie beinflussen, es nicht zu tun, denn Entscheidungen, die ich in meinem Leben getroffen habe, sind meine und nicht die von jemand anderem. Es ist meine Reise.“

Der ehemalige Kinderstar machte mit dreizehn Jahren einen Alkohol- und Drogenentzug und bereut nichts aus ihrer Vergangenheit. Barrymore, die mit ihrem dritten Ehemann Will Kopelman verheiratet ist, findet: „Ich bedauere nichts, was ich in meinem Leben getan habe. Ich bin über all das hinweg. Ich bin heute in einer ganz anderen Verfassung: Im Mutter-Modus. Ich bin froh, dass ich zu einem gewissen Zeitpunkt in meinem Leben alle Freiheiten hatte, deshalb habe ich jetzt nicht das Gefühl, etwas nachholen zu müssen. Ich liebe die bloßgestellte, humorvolle, nicht perfekte Reise, auf der ich in meinem Leben bin.“

Trotz ihrer „nicht perfekten Reise“ möchte die 38-Jährige das beste Vorbild für ihre Kinder sein: „Ein gutes Elternteil bist du, wenn du deinem Kind vorlebst, wie man es richtig macht. Was auch immer ich in meinem Leben erfahren habe, es ist Teil meiner Story und ich bin stolz darauf. Aber ich bin auch jemand, der früh aufsteht, den ganzen Tag arbeitet, an wohltätige Arbeit glaubt, geschäftsorientiert und fleißig ist … Ich lege viel Wert auf Beständigkeit und Tradition.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.