Schwarzenegger:
Ping-Pong-Niete

Arnold Schwarzenegger

Arnold Schwarzenegger tat sich bei einer bestimmten Szene während seines Superbowl-Werbedrehs besonders schwer. Der „Terminator“-Schauspieler erhält für die Werbung eines Bierherstellers, an der zwei Tage lang jeweils 16 Stunden gedreht worden ist, drei Millionen Dollar, musste dafür aber überraschend hart arbeiten, da seine Tischtennis-Techniken sehr zu wünschen übrig ließen.

Ein Insider enthüllt der „New York Post“: „Arnold spielt einen Ping-Pong-Spieler, der einen Typen herausfordert, der die Partynacht seines Lebens hat. Sie mussten die Szene immer wieder drehen lassen, da Arnold nicht sehr gut im Ping Pong ist. Er holt aus und verfehlt. Im Stemmen von Gewichten ist er eindeutig besser.“

Die Bierbrauerei zeigte bereits ein paar Teaser der ungefähr zwei Minuten langen Werbung, in der der ehemalige Gouverneur Kaliforniens in einer blonden Perücke und Trainingsanzug der 1970er samt Stirnband zu sehen ist.

Es ist anzunehmen, dass es sich um eine der teuersten Werbungen aller Zeiten handelt, da alleine schon 30 Sekunden Werbeplatz während der Halbzeit des Super Bowls vier Millionen Dollar kosten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.