Kim Kardashian und Kanye West:
Zu Prollig für Märchenhochzeit

Kim Kardashian & Kanye West

Kim Kardashian und Kanye West sind angeblich nicht elegant genug, um in Versailles zu heiraten. Der Reality-Star und der Rapper sind seit Oktober verlobt und würden gerne im Schloss Versailles in Frankreich heiraten.

Allerdings wurde das jetzt offenbar von der Verwaltung abgelehnt, weil das Paar zu prollig für die französische Sehenswürdigkeit sei. Obwohl ihr Millionen-Angebot abgelehnt wurde waren die Eltern einer fünfzehn Monate alten Tochter (North) am Wochenende persönlich auf dem luxuriösen Schloss, um die Direktoren von Angesicht zu Angesicht zu überzeugen.

Ein Insider sagt in der Zeitung „Daily Star“: „Kim und Kanye wollten unbedingt auf Versailles heiraten und hatten gehofft, die Verwalter während ihrem Besuch von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Trotz ihren Bemühungen kassierten sie ein höfliches ‚Nein‘. Sie werden sich jetzt nach anderen Anwesen in der Region umsehen.“

Einen Teil des Schlosses kann normalerweise für bis zu 600 Leute gemietet werden, der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy hatte hier beispielsweise Carla Bruni geheiratet. 2012 zahlte der syrische Milliardär Wafic Said über 100.000 Euro, um die Hochzeit seiner Tochter dort zu feiern.

Kardashian und West werden wohl nicht zu den Promis gehören, die sich das Ja-Wort auf Versailles geben, die Verantwortlichen hatten das Anfang der Woche abgelent, weil sie eine zu ausschweifende Party befürchteten.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.