Bruno Mars:
Will nicht beim Super Bowl frieren

Bruno Mars

Bruno Mars plant vor seinem „Super Bowl“-Auftritt „überall Heizstrahler“ aufzustellen. Der Sänger wird beim Football-Finale zwischen den Denver Broncos und den Seattle Seahawks am Sonntag während der Halbzeitpause performen und will im frostigen New Jersey nichts dem Zufall überlassen.

Gefragt, ob irgendwelche Überraschungen bei seinem Auftritt zu erwarten seien, antwortet er: „Es ist kalt, das ist die Überraschung. Es ist so, als wenn sich das Mikrofon zu einem Eis am Stiel verwandeln würde. Wir werden überall Heizstrahler aufstellen.“

Die Red Hot Chili Peppers sollen Mars helfen, warm zu bleiben. Er wollte sie unbedingt für seinen Auftritt dabei haben, weil sie „Seele“ hätten. Der Sänger sagt: „Sie sind eine Band mit Seele, nicht nur musikalisch, sondern auch als Persönlichkeiten.“

Der 28-Jährige, der zur Hälfte Puerto-Ricaner ist und auf Hawaii aufwuchs, gab außerdem noch aufstrebenden Talenten, die ihm möglicherweise versuchen nachzueifern, ein paar hilfreiche Tipps auf den Weg. Er sagt: „Lasst euch von niemandem aufhalten. Genau damit musste ich mich plagen, als ich nach Kalifornien zog. Niemand wusste, welcher Nationalität ich eigentlich angehörte, was in der Musikindustrie anscheinend ein riesiges Thema bleibt. Viele Leute sagten mir, ‚Du bist zu unorthodox‘. Wenn man sich reinhängt und auf seine Stärken fokussiert, dann kann es nur aufwärts gehen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.