Liam Neeson:
Gibt Autogramme als Ralph Fiennes

Liam Neeson (Foto: HauptBruch GbR)

Liam Neeson wird auf der Straße oft mit Ralph Fiennes verwechselt. Der „96 Stunden – Taken“-Darsteller spielte mit Fiennes zusammen in einer Reihe von Filmen, darunter „Schindlers Liste“, „Kampf der Titanen“ und „Zorn der Titanen“. Er gibt zu, dass sie schon häufiger durcheinander gebracht wurden.

Der 61-Jährige sagt: „Immer wieder verwechseln mich Fans mit Ralph, weil wir uns sehr ähnlich sehen. Mir wurde schon für den Gewinn eines Tony-Awards für meinen Hamlet gratuliert. Er dagegen wird für die ‚Taken‘-Filme gelobt.“

Neeson, dessen Ehefrau Natasha Richardson 2009 bei Skiunfall um Leben kam, deckt die Verwechslung nicht immer auf und hat schon Autogramme im Namen seines „engen Freundes“ geschrieben.

In der „The Jonathan Ross“-Show erklärt er: „Meine Frau und ich spazierten durch ein Hotel in Paris und trafen auf zwei ältere Ehepaare. Sie standen beide auf und die eine Frau sagte zu mir, ‚Entschuldigung, darf ich sie meinem Ehemann und seinem besten Freund vorstellen, die beide am D-Day vor 50 Jahren landeten … Ich wollte gerade gehen, als sie sagte, ‚Können sie das bitte für mich unterschreiben‘ … Und als ich meinen Namen schreiben wollte, sagte sie, ‚Wir lieben den englischen Patienten‘, worauf ich dann schrieb, ‚In Liebe, Ralph Fiennes‘.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.