Bruno Mars:
Macht Super Bowl 2014 zum Rekordereignis im US-TV

Bruno Mars

Der diesjährige Super Bowl, das Finale der American Football Profi-Liga, das am 2. Februar im MetLife-Stadion in New Jersey ausgetragen wurde, war das am meisten gesehene Fernsehereignis in der Gesichte der USA.

Das Duell zwischen den Seattle Seahawks und den Denver Broncos wurde von 111,4 Millionen Zuschauern verfolgt und schlug damit die Einschaltquoten aus dem letzten Jahr, als 108,7 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten saßen und das Sportereignis des Jahres verfolgten.

Besonderes Highlight des 48. Super Bowl war der gemeinsame Auftritt von Bruno Mars und den Red Hot Chili Peppers in der Halbzeitpause. Der R&B-Künstler performte Hits wie „Billionaire“, „Locked Out Of Heaven“ und „Treasure“, überzeugte im goldenen Jacket am Schlagzeug genauso wie wild rockend mit Anthony Kiedis von den Reh Hot Chili Peppers, der gleich mal oben ohne auf die Bühne kam.

Bei Twitter wurden allein 2,2 Millionen Tweets während der 12-minütigen Halbzeitshow gepostet und selbst Hollywoodstars wie Joseph Gordon-Levitt schrieben: „Ich liebe diese Show @BrunoMars.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.