Britney Spears:
Vermögensverwalter verdient sich eine goldene Nase

Britney Spears

Einer von Britney Spears Vermögensverwaltern und Betreuern wird dieses Jahr fast 500.000 Dollar verdienen. Die persönlichen und geschäftlichen Angelegenheiten der Sängerin werden seit ihrem Zusammenbruch 2008 von ihrem Vater Jamie Spears, der als Vormund eingesetzt wurde, und Andrew Wallett beaufsichtigt.

Ein Gericht hat das Gehalt der Beiden jetzt hochgestuft. Laut einem Bericht der Internetseite „Radar Online“ entschied das Gericht: „Mr. Wallett erhält für das Jahr 2014 eine Summe von 426.000 Dollar. Der Betrag soll monatlich in Raten von 35.500 Dollar (26.120 Euro) gezahlt werden, jeweils am Ersten eines Monats, beginnend am 1. Januar 2014.“

In der Anhörung soll Spears Vater Jamie außerdem um eine Ausgleichszahlung gebeten haben, weil seine Büro-Ausgaben und die Mietzahlungen gestiegen seien: „Da sich die Miete meiner Büroflächen in den letzten drei Jahren stetig erhöht hat, fordere ich einen monatlichen Betrag von 800 Dollar (590 Euro) rückwirkend für den Zeitraum vom 1. November 2012 bis zum 31. August 2013.“

Richter Reva Goetz entschied, dass die Höhe der Zahlungen angemessen sei um sicher zu stellen, dass Britneys Karriere und Interessen bestmöglich vertreten werden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.