Leonardo DiCaprio:
Arbeit mit Scorsese ist ein Traum

Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio (Foto: HauptBruch GbR)

Leonardo DiCaprio fühlt sich geehrt, mit Martin Scorsese zusammengearbeitet zu haben. Der 39-jährige Schauspieler, der am 16. Februar bei den BAFTAS für seine Rolle als skrupelloser Banker Jordan Belfort in Martin Scorseses Film „The Wolf of Wall Street“ als bester Schauspieler nominiert war, ist glücklich darüber, dass er mit dem Star-Regisseur schon an mehreren Filmen gearbeitet hat.

Er sagt: „Die Wahrheit ist, dass ich großes Glück hatte, allein einmal mit ihm gearbeitet zu haben – fünf Mal übersteigt meine kühnsten Träume. Er ist stets am Puls der Zeit und sagt mit seinen Filmen immer etwas über unsere Gesellschaft aus.“

Der „Titanic“-Star und der renommierte Regisseur arbeiteten erstmals gemeinsam an „Gangs of New York“, darauf folgten „Aviator“, „The Departed“ und „Shutter Island“. Bei ihrem vorerst letzten gemeinsamen Projekt „The Wolf of Wall Street“, das insgesamt sieben Jahre in der Mache war, entwickelte sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Hollywood-Schwergewichten.

Auf dem roten Teppich vor dem Londoner Royal Opera House sagt DiCaprio im Interview mit „E!“: „Ich kann diese Dinge nicht voraussagen und weiß nie, was passieren wird. Hier mit diesem Film zu sein, der viele Risiken eingeht, ist ein super Gefühl. Das ist erst der zweite Film, hinter den ich mich wirklich gestellt habe und von dem ich unbedingt wollte, dass er auf die große Leinwand kommt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.