Verona Pooth:
Mutter leidet an Demenz

Verona Pooth (Foto: HauptBruch GbR)

Verona Pooth kümmert sich um ihre demente Mutter. Der beliebte Fernsehstar geht nur selten mit ernsten Themen an die Öffentlichkeit. Nun spricht sie jedoch in einem Interview über die Beziehung zu ihrer Mutter Luisa Feldbusch, die bereits seit einiger Zeit an Alzheimer leidet.

„Sie wurde mir gegenüber immer ablehnender, zum Teil sogar grantig“, erzählt Pooth gegenüber der „Bild-Zeitung“ über die Veränderungen, die die Krankheit bei der 78-Jährigen auslöste. Besonders hart war für die dunkelhaarige Schönheit, dass ihre geliebte Mutter nicht bei ihrer Traumhochzeit mit Franjo Pooth anwesend sein konnte.

Sie erzählt: „Das war wirklich sehr schwer an diesem ganz besonderen Tag. Das große Glück mit Franjo und unserem Sohn San Diego – allen Freunden und Verwandten aber eben ohne meine Mamita, dem wichtigsten Menschen in meinem Leben.“

Besonders hart traf Pooth ein Vorfall im Jahr 2011, den sie so schnell nicht vergessen wird: „Sie ist in der Küche umgekippt und wurde dort erst nach zwei Tagen gefunden.“ Seitdem wird Feldbusch intensiv betreut. Hilfe im Umgang mit der schwierigen Situation bekomme das Model von ihrem Ehemann. Pooth berichtet weiter:

„Franjo sagt oft: ‚Deine Mama ist bestimmt sehr stolz auf dich.‘ Er hat mir vieles abgenommen, ich verdanke ihm sehr viel.“ Ihrer Mutter gehe es gut, das versichert Pooth im Gespräch mit dem Blatt: „Mamita glaubt heute, sie wäre auf einer Art Urlaubsreise und das macht sie glücklich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Comments

  1. Charlotte Schmidt says:

    Hier auch ein interessanter Artikel zu Demenz und Alzheimer: https://impulsdialog.de/ueber_uns/blog/demenz-und-alzheimer-definition-anzeichen-und-formen

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.