J.K. Rowling:
Neuer Krimi noch in diesem Jahr

J.K. Rowling

Joanne K. Rowling publiziert ihren zweiten Roman unter dem Pseudonym Robert Galbraith. Die „Harry Potter“-Autorin schrieb ihren ersten Roman „Der Ruf des Kuckucks“ unter dem Alias im letzten Jahr. Nun arbeitet sie an einer Fortsetzung des Krimi-Bestsellers, der „Seidenraupe“ heißen soll und dem Verlag zufolge noch in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Die 48-jährige Schriftstellerin wollte ihren Ausflug in die Kriminal-Literatur eigentlich geheim halten, aber ihr Agent hatte ihr Pseudonym öffentlich bekannt gegeben. Dafür musste er Rowling Schadensersatz zahlen, den sie gemeinnützig spendete.

„Seidenraupe“ wird der dritte Roman der Autorin sein, der ein erwachsenes Publikum anspricht. 2012 hatte sie ihren ersten Roman „Ein plötzlicher Todesfall“ unter ihrem richtigen Namen veröffentlicht.

Privatdetektiv Cormoran Strike wird die Hauptperson in Rowlings neuem Krimi sein. Er erschien erstmals in „Der Ruf des Kuckucks“. Gemeinsam mit seinem Assistenten Robin Allacott wird er den rätselhaften Tod des Autors Owen Quine nachgehen. Engagiert wird er von der Witwe des Opfers, um das Verschwinden des Gatten aufzuklären.

Rowlings Herausgeber beschreibt den Roman als „einen zeitgenössischen, lesenswerten Krimalroman mit unvorhergesehenen Wendungen“.

Die schottische Schriftstellerin löste kürzlich eine Kontroverse aus, als sie zugab, nicht sicher zu sein, ob sie der „Harry Potter“-Reihe das richtige Ende gegeben hat. Im Nachhinein würde sie wohl die beiden Hauptcharaktere Harry Potter und Hermine Granger vor den Traualtar treten lassen. Hermine Granger hatte im veröffentlichten Ende der siebenteiligen Roman-Reihe Harrys besten Freund Ron Weasley geheiratet.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.