Pharrell Williams:
Weiß, wen er zu danken hat

Pharrell Williams Hut

Pharrell Williams ist vom Erfolg seiner neuen Single „Happy“ überwältigt. Der 40-jährige Sänger wirkte in Hits wie Daft Punks „Get Lucky“ und Robin Thickes „Blurred Lines“ mit.

Trotzdem war sich der Chartstürmer nicht sicher, wie er mit dem Hype um seine eigenen Songs umgehen sollte. Er sagt: „Ich versuche ernsthaft, gelassen damit umzugehen, aber es ist immer noch … wow! Ich habe immer Musik für Künstler produziert, die genau so einen Erfolg hatten, aber ich hätte niemals gedacht, dass es so verrückt wäre. Es ist, als würde ich als Naschkatze in Willy Wonka’s Schokoladenfabrik aufwachen.“

Das Multitalent tritt am 19. Februar bei den BRIT Awards in der Londoner O2 Arena auf. Er betont, nie genug von seinen Ohrwürmer mit Daft Punk und Robin Thicke zu bekommen. Beide Produktionen räumten eine Reihe von Auszeichnungen, darunter auch mehrere Grammy Awards, ab.

Dem „Time-Out“-Magazin erzählt er: „Ich war den ganzen Leuten, die die Songs gewählt, gedownloadet, geteilt oder einfach nur darüber gesprochen haben so dankbar. Ich denke immer, es ist lustig, wirklich lustig, wenn die Leute behaupten, die Macher ihres eigenen Erfolgs zu sein. Sie denken immer nur ich, ich, ich. Und wenn die Leute sie deswegen nicht mehr mögen, sagen sie ‚Aber mein Erfolg sollte passieren‘. Nein, sollte er nicht. Ihr habt vergessen, wer euch erfolgreich gemacht hat. Die Leute. Die Fans.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.