„Sex and the City”:
Regisseur heizt Gerüchte um Fortsetzung an

Sex and the City Cast
„Sex and The City“ hat noch eine letzte Story zu erzählen, findet Filmemacher Michael Patrick King. Der 59-jährige Regisseur gibt an, die Geschichte von Carrie Bradshaw und ihren Freundinnen Samantha Jones, Charlotte York und Miranda Hobbes, gespielt von Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon , sei noch nicht vorbei.

Details über einen dritten Film lässt er sich nur schwer entlocken. Er sagt gegenüber „Entertainment Weekly“:

„Es ist ein großes Geschenk oder Glück, dass ich an zwei Filmen arbeiten durfte, die so gut ankamen. Die Charaktere, waren so authentisch, dass du dich nicht gewundert hättest, wenn eine von ihnen um die Ecke gekommen wäre. Sarah Jessica Parker und ich wissen, dass es da ein letztes Kapitel gibt. Das heißt nicht, dass es unbedingt erzählt werden soll oder wird, aber ich denke da ist eine Geschichte übrig. Ob die jemals erzählt wird, ist eine ganz andere Geschichte. Aber da sind diese vier Mädchen, die ich nach wie vor im Kopf habe. Und es gibt noch andere Storys zu erzählen, mit Charakteren, die ich noch nicht geschrieben habe.“

Der Filmemacher äußert sich zu den immer wieder aufkommenden Gerüchten über einen dritten Film, nach dem Sarah Jessica Parker öffentlich den Wunsch geäußert hat noch einmal Stil-Ikone Carrie Bradshaw zu spielen. Sie sagte vor kurzem:

„Ein Teil von mir glaubt an ein letztes Kapitel, was es zu erzählen gibt. Aber das Timing dafür ist sehr wichtig. Es ist keine Entscheidung, auf die ich für Ewigkeiten warten kann. Ich möchte kein ‚Muumuus‘ tragen [ein Nachthemd für alte Leute].“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.