Juno Temple:
Angst beim Dreh


Juno Temple hat Angst, ihren „Verstand zu verlieren“. Die 24-Jährige spielt in „Magic Magic“ ein schüchternes Mädchen, das einen Nervenzusammenbruch erleidet und sie gibt zu, dass sie das Thema des Films ziemlich mitgenommen hat.

Sie sagt: „Eine meiner größten Ängste, einer der furchtbarsten Gedanken, die man haben kann, ist es, den Verstand zu verlieren. In den Spiegel zu schauen und zu sagen, ‚Ich weiß nicht, wer das ist.‘ Ich musste so etwas als Schauspielerin vorher noch nie durchmachen. Es machte einen richtig fertig, einen solchen Charakter für so eine lange Zeit zu spielen und diese Extreme zu durchleben.“

Die britische Darstellerin weiter: „Ich habe während der Dreharbeiten kaum geschlafen. Ich hatte das schon häufiger, vier oder fünf Tage nur zwei bis drei Stunden zu schlafen und mit Angstzuständen umgehen zu müssen. Es führt dazu, dass du nichts anderes machen kannst, als dich mit deinen Ängsten auseinander zu setzen. Das half mir dabei, mich mit meinem Charakter zu identifizieren.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.