Sarah Jessica Parker:
Nervös wegen Schuh-Kollektion

Sarah Jessica Parker

Sarah Jessica Parker befürchtet negative Reaktionen auf ihre Schuh-Kollektion. Die „Sex and the City“-Darstellerin hat sich mit George Malkemus zusammengetan, um schlichte Alltagspumps, flache Schuhe und Sandalen zu designen, gibt jetzt jedoch zu, dass sie Angst davor hat, dass ihre Kreationen nicht gut aufgenommen werden.

Gegenüber „Style.com“ verrät Parker: „Ich bin nervös. Es macht mich nervös, dass George so viel Zeit, Mühe und Geld in dieses Projekt investiert hat. War es das wert? Werden die Leute die Schuhe mögen? Ich freue mich, diese Möglichkeit zu haben, aber ich bin auch extrem nervös. Ich werde in fünf Städten über die Schuhe reden und mir dann anhören müssen ‚Sind Sie sicher, dass man die Schuhe zur Arbeit tragen kann?‘ Und ich werde sagen ‚Warum sollte Sie das im Büro mehr behindern als ihre schwarzen Pumps?‘ Wer sagt uns diese Dinge? Niemand hat Schuld, aber es ist eine ziemliche Umstellung, jemandem zu sagen ‚Natürlich können Sie das zu ihrem Termin anziehen. Natürlich können Sie das zur Eltern-Lehrer-Konferenz oder zu einer Hochzeit anziehen.“

Die Kollektion beinhaltet neben Schuhen außerdem eine Reihe von Handtaschen und sogar einen Trenchcoat, der designt wurde, um die Accessoires zu unterstreichen. Die Schuhe werden ab dem 28. Februar exklusiv in allen US-Filialen von Nordstrom erhältlich sein.

Deutsche Fans können unter Nordstrom.com im Internet bestellen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.