Oscars-Verleihung:
Stars gedenken verstorbenen Kollegen

Oscar

Philip Seymour Hoffman, James Gandolfini und Paul Walker wurden bei den Oscars geehrt. Bei der Preisverleihung, die von Ellen DeGeneres im „Dolby“-Theater in Los Angeles moderiert wurden, hat man an die kürzlich verstorbenen Schauspieler erinnert.

Die „Albert Nobbs“-Darstellerin Glenn Close begann die Andacht, indem sie in ihrer Rede sagte: „Wir lieben euch, wir ehren euch, wir vermissen euch, aber am allermeisten wollen wir euch danken.“

Zuerst wurde James Gandolofini genannt, der Star aus dem Film „Genug gesagt“ und bekannt für seine Darstellung des Tony Soprano in der preisgekrönten Serie „Die Sopranos“, der im vergangenen Jahr in Rom verstarb. Auch an Paul Walker, Schauspieler aus der „Fast and Furious“-Reihe, dessen Tod durch einen Autounfall im Alter von 40 Jahren Ende vergangenen Jahres schockierte, wurde neben dem Filmkritiker Roger Ebert, dem ehemaligen Kinder-Star Shirley Temple Black sowie den Schauspielern Harold Ramis und Esther Williams, erinnert.

Der amerikanische Schauspieler und Regisseur Philip Seymour Hoffman, der an einer Mischung von Drogen und Medikamenten verstarb, war ebenfalls unter den Stars, denen die Academy Tribut zollte. Der „Hunger Games“-Darsteller war am 2. Februar tot in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden worden.

Nach der Obduktion stellte die Gerichtsmedizin fest, dass sein Ableben durch eine tödliche Kombination aus Heroin, Kokain und verschiedenen anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten verursacht wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Ich möchte teilnehmen:

Vor und Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels einverstanden.


Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.