Melanie Chisholm:
Findet Miley Cyrus harmlos

Melanie Chisholm (Foto: HauptBruch GbR)

Mel C hofft, dass Miley Cyrus gerissen genug ist, ihre Karriere im Griff zu behalten. Das einstige Spice Girl hält die provokativen Outfits und die Twerking-Auftritte für harmlos, hofft aber gleichzeitig, dass die „Wrecking Ball“-Interpretin mit dem Druck zu Recht kommt, den sie durch ihre freizügigen Auftritte auf sich zieht.

Mel sagt: „Wir waren so unschuldig, aber das Witzige ist, in den 90ern wurden wir dafür kritisiert, sexuell zu aufreizend zu sein, nur weil wir bauchfreie Oberteile trugen. Wenn man mal bedenkt, was Miley heute macht! Leute, die mit Miley gearbeitet haben, halten sie für ziemlich gerissen. Ich hoffe, das ist auch so. Es wäre sehr reif von ihr, wenn das alles ihre Arbeit wäre.“

Die 40-jährige Sängerin glaubt nicht, dass Cyrus schlechten Einfluss auf die Jugend hat – ähnliche Diskussionen wurden auch schon in den 1980ern geführt. Sie fügt hinzu: „Sie [Madonna] hat damals die Möglichkeiten überschritten und ich glaube nicht, dass ich dadurch irgendwie beeinflusst wurde, ihre Videos und ihre Konzerte zu sehen, bei denen sie sehr provokativ war.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.