Katie Holmes:
Liebt ihre Rolle als Mutter

Katie Holmes

Katie Holmes ist Mutter der siebenjährigen Suri aus der Beziehung mit Ex-Ehemann Tom Cruise und geht absolut in ihrer Rolle auf. Sie behauptet, die Grundlagen der Kindererziehung seien, obwohl sich die Zeiten geändert hätten, die gleichen.

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „ELLE“ erzählt sie: „Die Kinder sind heutzutage so vielem mehr ausgesetzt als wir damals. Ich vermute, dass jede Generation dieses Gefühl von ‚Oh mein Gott, das ist alles so anders, als damals als ich aufgewachsen bin‘ kennt. Ich denke, die Grundlagen sind sehr wichtig. Nummer eins ist sicherzugehen, dass sich mein Kind geliebt fühlt. Wer sie ist und was sie macht ist etwas Besonderes und wichtig, deshalb sollte es gefeiert werden.“

Die 35-Jährige, die von 2006 bis 2012 mit Schauspieler Tom Cruise verheiratet war, erklärt, dass das Muttersein ihre Perspektive auf das Leben verändert hat. Sie hat einen viel größeren Respekt vor Frauen, seitdem sie Suri zur Welt brachte: „Ich unterstütze Frauen und finde, dass unsere Erfahrungen dazu führen, dass wir andere und uns selbst besser verstehen.“

Holmes, die in Ohio mit ihren vier Geschwistern und ihren Eltern Martin und Kathleen aufwuchs, behauptet, dass sie viel von ihren älteren Schwestern gelernt hat: „Ich hatte ein ziemliches Glück … Ich bin die Jüngste von uns Fünf und mit meinen drei älteren Schwestern habe ich als kleines Mädchen viel Zeit damit verbracht, ihnen im Badezimmer zuzusehen. Ich war fasziniert von Schminke und meine Mutter war immer ehrlich mit uns und hat gesagt ‚Es gibt natürliche Schönheit auf der Welt, aber Make-Up unterstützt sie‘.“

Die Karriere der Schauspielerin nahm bereits 1998 ihren Lauf mit der Serie „Dawson’s Creek“, in der sie bis 2003 zu sehen war. Die Darstellerin ist froh, dass es damals weder „Facebook“ noch „Twitter“ gab:

„Die Welt hat sich seitdem sehr verändert. Die sozialen Medien und auch, was die Leute so schauen. Denn ich denke, die Arglosigkeit der Serie war eine ihrer Stärken. Diese Jugendlichen machten ihre erste Liebe und Herzensbrüche durch, wurden erwachsen und ihre Freundschaften veränderten sich. Aber ich bin froh, dass es diese Unschuld immer noch gibt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.