Vivienne Westwood:
Verabschiedet sich von ihrer orangenen Mähne

Vivienne Westwood

Vivienne Westwood hat sich ihre Haare für eine Promo-Aktion gegen den Klimawandel raspelkurz abgeschnitten. Die Designerin zeigte am vergangenen Donnerstag ihre neue Beinahe-Glatze bei einem Protestmarsch in Clapham, Süd-London.

Die 72-Jährige hat sich von ihrer berühmten, orangenen Haarpracht getrennt. Ein Sprecher der Design-Ikone erklärt gegenüber „MailOnline“: „Vivienne hat sich die Haare abgeschnitten, damit wir alle merken, dass wir aufwachen müssen und etwas gegen den Klimawandel tun müssen. Außerdem wollte sie nicht mehr rote Haare haben, sondern weiße, um zu zeigen, dass sie stolz auf ihr Alter ist.“

Zum ersten Mal präsentierte die Designerin ihren neuen Look während der Fashion Week in Paris am vergangenen Samstag, doch viel konnte man unter ihrem mit Federn geschmückten Kopfputz nicht erkennen.

Westwood hat derzeit keine Pläne ihre Fashion-Line weiter zu expandieren. Sie wolle sich jetzt mehr auf die Greenpeace-Kampagne des Projekts „Save the Arctic“ konzentrieren. „Ich habe mich dazu entschlossen nicht weiter zu expandieren. Im Gegenteil, ich möchte mich jetzt mehr auf Qualität statt Quantität fokussieren. Meine Arbeit soll effizienter und nachhaltiger werden“, erklärte die gefeierte Designerin.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.