Jessica Alba:
Blamiert sich vor One Direction

Jessica Alba

Jessica Alba fühlt sich neben „One Direction“ wie ein „alter Kauz“. Die Schauspielerin, die mit Ehemann Cash Warren gemeinsam die Kinder Honor (5) und Haven (2) hat, hatte bei ihrem ersten Aufeinandertreffen vor ein paar Jahren keine Ahnung, wer die britische Boyband ist, trotz deren weltweiten Charterfolgs.

Sie sagt: „Ich wusste nicht wer die waren, aber bei den ‚Nickelodeon Kids‘ Choice Awards‘ vor ein paar Jahren baten sie mich um ein gemeinsames Foto. Sie waren süße Jungs mit angesagten Frisuren. Ich meinte nur, ‚Oh mein Gott, seid ihr eine Band?‘, und sie schauten mich an, als ob ich ein Alien wäre. Ich war die einzige Person auf dem Planeten, die nicht wusste, wer sie sind. Ich war da gerade im Gespräch mit Snoop Dogg, gegen die waren wir wie zwei alte Käuze.“

Die 32-Jährige gibt zu, dass ihre kleinen Töchter keine Fans von „One Direction“ sind. Sie fügt gegenüber dem britischen „OK!“-Magazin hinzu: „Nicht wirklich, noch nicht. Ich bin mir sicher, das kommt noch.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.