„Die Schlümpfe 3“:
Kommen komplett aus dem Computer

Katy Perry

Die Schlümpfe 3“, der im nächsten Jahr in die deutschen Kinos kommen soll, wird vollständig im Computer animiert und von „Sony Pictures Animation“ produziert werden.

Zur Handlung erzählt Regisseur Kelly Asbury: „Unsere Geschichte wird die Anfänge der heiß geliebten, kleinen blauen Kreaturen in einem lustigen, voll CG-animierten Comedy-Abenteuer untersuchen, das jeder Generation gefällt.“ Der Film soll vollständig mit dem CGI-Verfahren [Computer-Generated Imagery] erstellt werden.

In diesem Verfahren ist keine Kamera mehr notwendig, denn es werden von Computern erstellte Bilder zu einem Animationsfilm verarbeitet. Asbury, der auch an den Filmen „Gnomeo und Julia“ und „Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück“ arbeitete, erklärt, dass der Film dadurch stilistisch näher am originalen Kunstwerk von Peyo ist.

Der erste Teil der blauen Reihe „Die Schlümpfe“ spielte laut der Internetseite „boxofficemojo.com“ weltweit ungefähr 404 Millionen Euro ein. Der Folgefilm „Die Schlümpfe 2“ war mit dem Einspielergebnis von 249 Millionen Euro bei den Zuschauern weniger beliebt.

Noch ist es unklar, ob der amerikanische Pop-Star Katy Perry der Figur der Schlumpfine, die einzige weibliche Bewohnerin des Schlumpfdorfs, wieder ihre Stimme leihen wird.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.