Vivienne Westwood:
Schmerzfrei dank vegetarischer Ernährung

Vivienne Westwood

Vivienne Westwood glaubt, Gemüse kann Krankheiten heilen. Die 72-jährige Designerin ist davon überzeugt, dass eine vegetarische Ernährung Leuten mit gesundheitlichen Problemen helfen kann.

Sie könne dabei aus eigener Erfahrung berichten, denn der Verzicht auf Fleisch führte dazu, dass sie keinen Gelenkrheumatismus mehr in ihrem Finger habe. Zum Start der neuen Kampagne der Tierrechtsorganisation PETA erzählte sie: „Es gibt bestimmte Kliniken, die streng vegetarisch sind und dort gibt es Leute, die im Rollstuhl saßen und sich durch diese Ernährung erholt haben.“

Die Engländerin erklärt weiter: „Es heilt allerlei Dinge, wenn man nur vegetarische Kost isst. Ich hatte Rheuma und ich habe einen kaputten Finger. Aber jetzt habe ich keine Gliederschmerzen mehr.“ Westwoods Kommentare sorgten für Entrüstung bei Gruppen und Organisationen, denen Menschen mit Behinderungen angehören.

Diese wollen, dass sie einen „medizinischen Beweis“ liefere, bevor sie anderen „falsche Hoffnung“ mache. Ein Sprecher der Wohltätigkeitsorganisation „Aspire“, die sich für Menschen mit Rückenmarksverletzungen einsetzt, äußerte sich gegenüber der Zeitung „The Sun“: „Diese sogenannten Heilmittel führen zu falscher Hoffnung in der Folgezeit einer lebensveränderten Verletzung und kann zu erheblichem Schaden führen.’“

Vivienne Westwood, die als die führende Institution für Mode „made in England“ gilt und eine große Tierschützerin ist, hat sich mit PETA zusammengetan. Sie setzen sich gemeinsam für die artgerechte Haltung von Tieren ein und wollen auf die Verschwendung der Weltwasserressourcen durch den Fleischhandel aufmerksam machen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.