Cher :
Anstrengender Tour-Auftakt

Cher (Foto: HauptBruch GbR)

Cher entspannte sich bei einem Schaumbad nach ihrer ersten Show ihrer „Dressed to Kill“-Abschiedstour. Die Sängerin brauchte eine kleine Auszeit nach dem holprigen Auftakt zu ihren Live-Shows und gab zu, schon nach ein paar Tagen Muskelkater zu haben.

Am vergangenen Dienstag ließ sie ihre Fans via Twitter an ihrem After-Show Ritual teilhaben und schrieb: „Sprung aus den Klamotten rein ins heiße Schaumbad mit Epsom-Salz und bis zum Kinn versinken! Ahh.“ Die 67-Jährige eröffnete am vergangenen Sonntag ihre Konzert-Tour in Phoenix, Arizona und verrät gegenüber dem Magazin „Billboard“, dass sie so emotional berührt war, dass sie einige Songtexte vergessen habe und auch einige ihrer Outfits nicht passten.

Ein Insider erklärt, die Sängerin wäre beim Schluchzen hinter der Bühne gesehen worden. Inzwischen hat Cher die anfänglichen Schwierigkeiten offenbar überwunden und postete gestern auf Twitter: „ICH BEDANKE MICH BEI DER GESAMTEN CREW UND ALLEN DIE AN DER SHOW BETEILIGT SIND! IHR HABT ALLES GEGEBEN, IHR SEID DIE BESTEN!“

Heute wird die Musikerin in Texas auftreten, danach wird es für Cher zwischen den USA und Kanada hin und her gehen. Ihre finale Show wird am 11. Juli in San Diego stattfinden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.