Kesha:
Positive Menschen für die Gesundheit

Kesha

Kesha hat sich vorgenommen, sich in Zukunft nur noch mit positiven Menschen zu umgehen. Der Sängerin geht es derzeit „wirklich gut“, nachdem sie sich Anfang des Jahres wegen einer Essstörung in einer Klinik in Chicago hatte behandeln lassen.

Anschließend hat sie alle negativen Einflüsse aus ihrem Leben „verbannt“. Ein Freund der 27-Jährigen verriet dem Magazin „People“: „Sie hat alle Menschen mit einem schlechten Einfluss aus ihrem Leben verbannt. Ab sofort möchte sie sich nur noch mit Freunden und Familienmitgliedern umgeben, die sie unterstützen und sie lieben.“

Ein anderer Vertrauter weiß zu berichten, dass Kesha es nach ihrem Aufenthalt in der Klinik langsam angehen lässt und sich darauf konzentriert, was gut für sie selbst und ihren Körper ist: „Kesha übt sich in Selbst-Liebe, sie hat ihren Frieden gefunden und ihre innere Stärke zurück gewonnen auf die sie sich jetzt konzentriert.“

Die Sängerin verbrachte insgesamt zwei Monate in einer Heilanstalt, weil sie unter Bulimie und Anorexie litt. Sie dankte ihren Fans für deren Verständnis und die vielen mitfühlenden Nachrichten, die sie während ihrer Zeit in der Klinik erhielt. Bei Twitter schrieb Kesha: „Ohne Euch hätte ich das nicht schaffen können.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.