Lily Allen:
Verwirrung wegen Intimbehaarung

Lily Allen

Lily Allen ist verwirrt, wenn es um Schambehaarung geht. Die Sängerin hatte während ihrer Jugendzeit keine Ahnung, ob sie sich ihre Intimzone rasieren sollte oder nicht.

Jeder Junge auf den sie stand, habe andere Vorlieben gehabt. Während des „Vogue Festival“ in London erzählt Lily: „Können wir über Schamhaare reden? Als ich ein Teenager war, war ich völlig verwirrt, denn die Jungs mit denen ich ausging, wollten alle unterschiedliche Sachen. Einer sagte nein, andere ja. Ich glaube, sie haben selber nicht gewusst, was sie wollten.“

Allen, die zwei Töchter mit Ehemann Sam Cooper hat, verteidigt Madonnas umstrittene Entscheidung, ein Foto von ihren haarigen Achseln letzte Woche bei Instagram zu veröffentlichen. Dennoch würde die 28-Jährige es ihr nicht nachmachen.

„Ich habe kein Problem damit, aber rasiere mich unter den Achseln, ich würde sonst mehr schwitzen“, erklärt die Sängerin. Die britische Musikerin äußert sich außerdem zu dem Cover der amerikanischen „Vogue“, das diesmal Kanye West und Kim Kardashian zieren.

Allen betont, es würde sich gut auf die Verkaufszahlen auswirken: „Da ist keine Zeit für Ironie. Dass, worauf es ankommt, ist ‚Was verkauft sich gut?‘ und darum geht es. Und ich wette, es ist die meistgekaufte Ausgabe, die sie in den letzten fünf Jahren hatten.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.