Miley Cyrus:
Startet Revolution zur Gleichberechtigung

Miley Cyrus

Miley Cyrus will „Gleichberechtigung für alle“. Frauen sollen zwar nicht besser, aber gleich behandelt werden wie Männer.

Gegenüber „ELLE“ sagt sie: „Mir geht es einfach um Gleichberechtigung. Es ist ja nicht so, dass ich sage ‘Ich bin eine Frau, Frauen sollen das Sagen habe‘. Ich bestehe nur darauf, dass alle die gleichen Rechte haben. Diesen Zustand haben wir meiner Meinung nach noch immer nicht zu 100 Prozent erreicht.“

Nachdem ihre heißen Tanzeinlagen (Twerking) in letzter Zeit stark kritisiert wurden, schlägt die 21-Jährige jetzt zurück: „Ich meine, männliche Rapper greifen sich ständig in den Schritt und haben Schlampen um sich. Das interessiert keine Menschenseele. Aber wenn ich mir in den Schritt greife und heiße Model-Schlampen dabei habe, dann erniedrige ich Frauen? Ich bin eine Frau – ich sollte Frauen um mich haben dürfen! Doch ich bin hoffentlich ein Teil dieser Revolution“, so der Star.

Cyrus ist stolz darauf, ihren Fans und anderen zu zeigen, dass es völlig in Ordnung ist, seine Sexualität auszudrücken. Die Reaktionen ihrer Anhänger sind überwältigend: „Ich kenne Jungs und Mädels, die jetzt den Mut zum Coming-Out haben. Sie haben mir erzählt, dass sie nur zugeben homosexuell zu sein, weil sie durch mich das Gefühl bekommen haben, dass es okay ist.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.