Harrison Ford:
Geht für die Tyrell-Corporation wieder auf Androidenjagd?

Harrison Ford
Harrison Ford freut sich auf die Fortsetzung von „Blade Runner“. Der Schauspieler würde sofort wieder die Rolle des Kopfgeldjägers Rick Deckard in einer neuen Fortsetzung des SciFi-Thrillers von 1982 spielen.

Außerdem würde er gerne wieder mit Sir Ridley Scott zusammenarbeiten. In einem „Ask Me Anything“-Threat auf „Reddit“ schrieb er am vergangenen Sonntag: „Ich bin ziemlich neugierig auf das neue Drehbuch von ‚Blade Runner‘ und würde, wenn es möglich ist, einen neuen drehen, falls es ein gutes Skript ist. Ich wäre sehr bemüht darum, wieder mit Ridley Scott zu arbeiten, er ist ein sehr talentierter und leidenschaftlicher Filmemacher. Und ich denke, es wäre sehr interessant, die Rolle wieder aufzunehmen.“

Trotz seines großen Enthusiasmus gab der 71-jährige Star zu, dass der Dreh von „Blade Runner“ einer der schwierigsten war, an denen er je mitarbeitete, da 50 Nächte am Stück gefilmt wurde und es „immer geregnet hat“. Bis jetzt ist es noch unklar, ob Scott wieder mit Ford zusammenarbeiten wird.

Im letzten Jahr erklärte der Regisseur: „Es ist kein Gerücht – [die Fortsetzung] wird gemacht. Mit Harrison Ford? Ich weiß noch nicht. Ist er zu alt? Also, er war ein Nexus-6, also wissen wir nicht, wie lange er leben kann. Und das ist alles, was ich hier dazu verrate.“ Ford und Scott sind für ihr angespanntes Verhältnis am Set des ersten Films bekannt. Der Schauspieler bezeichnete seine Rolle als Polizist in der Zukunft damals als „verdammten Alptraum“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.