Kelly Osbourne:
Zickenkrieg mit Paris Hilton

Kelly Osbourne

Kelly Osbourne rät Paris Hilton, endlich „erwachsen zu werden“. Am Wochenende hatte ein Zusammentreffen im VIP-Bereich des „Coachella“-Festivals für böses Blut zwischen den beiden It-Girls gesorgt.

Hilton hatte ihre frühere Freundin als „Sch***“ bezeichnet, bevor sie wütend von dannen zog. In einem Post, der bereits wieder gelöscht ist, schrieb Osbourne: „Bitte, werde erwachsen. Es gibt keinen Grund sich aufzuführen wie im Kindergarten. Du hättest dich uns einfach anschließen können, es ist schließlich nicht mehr 2005.“

Angeblich sollen die beiden Streithähne ihre Differenzen privat weiter diskutiert haben. Osbourne glaubt, dass Hilton „nach Aufmerksamkeit sucht“. Zwischen den beiden Luxus-Sprösslingen hat es schon mehrfach gekracht.

Laut einem Insider sei Osbourne dieses Mal unschuldig: „Kelly saß mit einigen Freunden zusammen und hat sich um ihre Angelegenheiten gekümmert. Da kam Paris plötzlich an und fing an, Ärger zu machen. Sie wurde von jemand anderem gefragt, ob sie sich zur Gruppe gesellen wolle, doch sie lehnte ab und rauschte davon. Die beiden haben den Rest des Wochenendes nicht mehr miteinander gesprochen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.