Cameron Diaz:
Liebt das Älterwerden

Cameron Diaz

Cameron Diaz liebt es, älter zu werden. Der 41-jährige Hollywoodstar könnte es nicht aushalten, zu stagnieren und versteht nicht, wieso die Gesellschaft so viel Wert darauf legt, jung zu bleiben.

Im Interview mit der amerikanischen „InStyle“ verrät sie: „Ich schwöre bei Gott, das ist es, warum ich es liebe alt zu werden, einfach im Moment zu sein. Frauen wird erzählt, dass wenn sie der Natur nicht trotzen und nicht ewig 25 bleiben, dann ist das ihr eigener Fehler. Aber ich will nicht da bleiben, wo ich war. Ich will nicht stagnieren.“

Die Schauspielerin spricht sich außerdem wiederholt gegen permanente Haarentfernung bei Frauen aus. Sie sagt: „Färbt sie blau, wenn ihr das wollt. Das ist ein Ruf an all meine Ladies da draußen, ich sage: Haltet euch alle Optionen offen. Tut es nicht für immer. Mal ganz abgesehen davon, was passiert, wenn der neue Typ, den ihr datet fragt ‚Wo sind sie alle hin?!‘ Vielleicht bevorzugt er ja eine Frau mit etwas Haaren, anstatt einer Frau, die wie ein kleines Mädchen aussieht.“

Die schöne Blondine fühlt sich wohl in ihrer Haut und hat kein schlechtes Gewissen aufgrund irgendwelcher Angewohnheiten. Nach ihren Lastern gefragt, antwortet Diaz: „Ich habe nichts zu beichten.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.