Miranda Kerr:
Verabschiedet sich von ihrer Traummähne?

Miranda Kerr

Miranda Kerr verspürte einen „Drang“ ihr Haar abzuschneiden, als sie schwanger war. Die Mutter eines dreijährigen Sohnes hätte sich während ihrer Schwangerschaft gerne die langen Locken abgeschnitten.

Allerdings fehlte ihr der Mut für die Typveränderung. Sie erzählt: „Ich wollte mir die Haare abschneiden, als ich schwanger war. Ich hatte das Bedürfnis sie mir richtig kurz zu schneiden. Das würde ich echt gerne machen und in ein paar Jahren, werde ich das auch sicher tun. Ich habe schon einen Fake-Bob getragen. Manchmal mag ich ein bisschen Abwechslung. Irgendwann werde ich mir einen echten schneiden lassen.“

Trotzdem pflegt das Supermodel ihre lange Mähne hingebungsvoll. Zur „Huffington Post“ sagt die 30-Jährige: „Ich kann nicht rausgehen, ohne dass meine Haare frisch gewaschen sind. Normalerweise wasche ich sie jeden zweiten Tag. Aber wenn ich mehrere Tage in Folge arbeite, wasche ich sie täglich.“

Mit Pflegeprodukten hält sich Orlando Bloom Ex allerdings zurück: „Ich benutze Shampoo und eine Spülung, sonst nichts. In meiner Branche muss mein Haar so viel aushalten. Es wird ständig glatt gezogen, auftoupiert oder gelockt. Manchmal ist es da wirklich schön, mal eine kurze Pause ohne Produkte einzulegen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.