Gwyneth Paltrow:
Finanzieller Engpass?

Gwyneth Paltrow
Gwyneth Paltrow hat Gerüchte zurückgewiesen, wonach ihre Lifestyle-Marke „Goop“ mit finanziellen Problemen zu kämpfen hätte. Die Schauspielerin zeigte sich zum ersten Mal seit der Trennung von Coldplay-Frontmann Chris Martin wieder in der Öffentlichkeit und stellte in Hong Kong ihr neues Kochbuch „It’s All Good“ vor.

Darauf angesprochen, dass ihr Unternehmen 1,2 Millionen Dollar (868.000 Euro) Schulden haben soll, erklärte die 41-Jährige: „Diese Rechnung basiert auf Zahlen, die ein paar Jahre alt sind. Sie sollten nicht alles glauben, was sie lesen.“

Gleichzeitig räumte die Schauspielerin ein, gravierende Änderungen an der Seite „Goop.com“ vornehmen zu wollen und bestätigte gegenüber der Zeitung „South China Morning Post“, dass sie einen Firmen-Umzug von London nach Los Angeles plane.

Erst kürzlich war der CEO ihres Unternehmen, der Brite Seb Bishop, zurück getreten, weil er nicht damit einverstanden war, dass Paltrow die Webseite dafür genutzt hatte, ihre Trennung von Chris Martin bekannt zu geben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.