Alexander McQueen:
Ausstellung in London

Alexandr McQueen

Alexander McQueens Nachlass kommt nach London. Dem verstorbenen britischen Designer wurde bereits 2011 die „Alexander McQueen: Savage Beauty“-Ausstellung in New York gewidmet. Im nächsten Jahr wird die Sammlung endlich im Londoner „Victoria and Albert“-Museum zu bewundern sein.

Direktor Martin Roth freut sich: „Ich bin begeistert, bekannt geben zu dürfen, dass das ‚V&A‘ diese wundervolle Ausstellung nach London holt. Wir feiern eines der außergewöhnlichsten Kreativ-Talente und den innovativsten Designer seiner Zeit. Lee Alexander McQueen kam in London groß heraus, er studierte hier und begründete auch seine erfolgreiche Modemarke McQueen hier. Die Ausstellung ins ‚V&A‘ zu holen, fühlt sich an, wie ihn nach Hause zu bringen.“

Das „Metropolitan Museum of Art“ in New York zeigte 2011 die Meilensteine der Karriere des Modemachers. Angefangen bei seiner Master-Abschluss-Kollektion aus dem Jahr 1992 bis hin zu neueren Stücken des Kreativen. Die Londoner Ausstellung adaptiert das Original.

2010 wurde McQueen, einen Tag vor der Beerdigung seiner geliebten Mutter, leblos in seiner Londoner Wohnung aufgefunden. Er hatte einen Drogencocktail zu sich genommen und sich anschließend erhängt

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.