Lorde:
Kann nicht mit Kritik umgehen?

Lorde

Lorde regt sich derzeit über Musikkritiker ohne „Rückgrat“ auf. Die neuseeländische Sängerin postete auf ihrer „Tumblr“-Seite einen Blogeintrag über das Lifestylemagazin „Complex“, das Rapperin Iggy Azalea auf dem Cover zeigt, ihr im Innenteil allerdings eine ganz schwache Kritik für ihr neues Album „The New Classic“ verpasst:

„Es nervt mich total, wie Magazine wie ‚Complex‘ interessante Künstler auf ihr Cover packen, um mehr Ausgaben verkaufen zu können und mehr Klicks zu generieren und dann scheißen sie auf deren Alben. Das passiert mir auch ständig – zuletzt mit der Musikseite ‚Pitchfork‘. Erst fragen sie ganz nett, ob sie mich interviewen dürfen und in ihrer Kritik machen sie mich später fertig. Warum habt Ihr nicht eine klare Haltung zu einem Künstler und bleibt dabei? Tut nicht so, als würdet Ihr einen Künstler respektieren und schmeißt ihn dann vor den Bus.“

Iggy Azalea verteidigte Lordes Kommentar bei Twitter: „Sehe ich genau so, Lorde. Die Medien machen das gerne. Aber wenn du überhaupt kein Rückgrat hast ist es vermutlich schwer, bei einer Meinung über jemanden zu bleiben.“ Das Lifestylemagazin „Complex“ rechtfertigte später den Bericht ihres Redakteurs Insanul Ahmed:

„Niemand sollte einfach bei einer feststehenden Meinung bleiben, wenn es neue Fakten wie beispielsweise neue Musik gibt, die deine Haltung zu einer Sache verändert. Kunst und Kunstfertigkeit sind fließend. Celebrities lieben die Aufmerksamkeit der Medien und wollen, dass wir darüber berichten, wenn sie ein großartiges Produkt geschaffen haben. Also warum die Kameras ausschalten, wenn sie etwas nicht ganz so Tolles gemacht haben? Es ist nicht respektlos gemeint, sondern kritisch.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.