Charlize Theron:
Liebe zum Film ist zurück

Charlize Theron

Charlize Theron glaubt, Seth MacFarlane hätte ihre Liebe zum Schauspielern neu entfacht. Die Oscarpreisträgerin stand mit dem „Family Guy“-Schöpfer für den Comedy-Western „A Million Ways to Die in the West“ gemeinsam vor der Kamera – MacFarlane schrieb zudem das Drehbuch und übernahm die Regie.

Theron sagt über die Zusammenarbeit: „Ich ging durch einen Zeitraum von zwei Jahren, in dem ich nicht wirklich Lust auf Filme hatte. Und dieser Film schüttelte mich und führte mir vor Augen, wie sehr ich es doch liebe. Ich habe Seth viel zu verdanken.“

In dem Film verkörpert MacFarlane einen ängstlichen Schäfer, dem durch Charlize’s Charakter neuer Mut eingeflößt wird. Der 40-jährige MacFarlane behauptet, dass die Beziehung zueinander auch im echten Leben so wäre. Der Zeitung „The New York Times“ verrät er:

„Das war für mich ziemlich nah an der Realität. Ich schaffe es ohne mein Navigationssystem noch nicht einmal auf die Autobahn. Da gab es eine Parallele zwischen meiner persönlichen Erfahrung mit dem Film – meinen ersten Schritten als Regisseur – und der Geschichte an sich. Charlize war die eine Person, die ich heimlich um Rat fragen konnte.“

„A Million Ways to Die in the West“ soll am 29. Mai in den deutschen Kinos erscheinen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.