Lily Allen:
Therapie gegen Stress

Lily Allen

Lily Allen befindet sich aktuell in Therapie, um sich zu versichern, keine schlechte Person zu sein. Die „Hard Out Here“-Sängerin hat mit Ehemann Sam Cooper die Kinder Ethel (2) und Marnie (15 Monate) und meint, dass ihr die Gespräche mit einem Therapeuten helfen, mit komplizierten Situationen umzugehen.

Sie erzählt der Internetseite „Thebeatjuice.com“: „Ich hatte letzte Woche das erste Mal seit einem Jahr eine Sitzung. Es hilft mir, meine Beziehungen zu ordnen. Ich habe einige komplizierte Beziehungen. Viele komische Co-Abhängigkeiten. Und wenn ich gestresst bin, passieren Dinge. Ich bin manchmal durcheinander. Ich brauche manchmal dann jemanden, der mir sagt, dass ich keine schlechte Person bin.“

Die 29-jährige Sängerin befand sich vor einiger Zeit in einer Klinik, um sich wegen ihrer Depressionen behandeln zu lassen. Sie gibt zu, mit einigen Freunden Probleme gehabt zu haben, nachdem sie nach einer vierjährigen Pause, versuchte ihre Karriere wieder anzukurbeln. Sie gibt zu:

„Ich versuche jeden zu bemuttern. Und wenn du das versuchst, während du eine Popkarriere wieder ankurbelst und auf zwei Kinder aufpasst, dann wurde mir das manchmal für einen Moment zu viel. Da ist mir eine Sicherung durchgebrannt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.