Stanley Tucci:
Fan von Animationsfilmen

Stanley Tucci

Stanley Tucci liebt es, Animationsfilme zu machen, da er dann kein Make-up tragen muss. Der Schauspieler, der aktuell für seine Rolle als Casear Flickerman in den „Die Tribute von Panem“-Filmen bekannt ist, leiht jetzt dem japanischen Drama „The Wind Rises“ seine Stimme.

Dazu erklärte er, dass er die Arbeit an Zeichentrick-Abenteuern aufgrund der wegfallenden Strapazen liebe. „Es macht so Spaß, weil man nicht wirklich Make-up trägt, in der Kälte steht oder weit von zu Hause weg ist“, so der 53-Jährige. „Aber ich habe mir auch den Film angeguckt und fand ihn wunderschön. Es ist eine interessante Story und ich wollte unbedingt mitmachen.“

Der US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln, der selbst drei Kinder mit seiner ersten Ehefrau hat, liebt es besonders, familienfreundliche Filme zu machen. „Als Vater ist es schön zu wissen, dass es da einen Film gibt, an dem du mitgewirkt hast und den du auch deinen Kindern zeigen kannst“, fügte er hinzu. „Das ist ja nicht immer der Fall. Und ich glaube, dass dieses Genre auch langsam verschwindet.“

„The Wind Rises“, der letzte Film des Kult-Regisseurs Hayao Miyazaki, war in Japan mit Einnahmen in Höhe von umgerechnet 80 Millionen Euro der erfolgreichste Film 2013.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.