Rita Ora:
„Shades of Grey“ machte sie nervös

Rita Ora

Bei den Dreharbeiten zu „Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ gab sich Rita Ora Mühe, „niemanden zu blamieren“. Die Sängerin probierte sich in der Verfilmung des Bestsellers von E. L. James als Schauspielerin und gibt zu, wegen ihrer Rolle als Christian Greys Schwester Mia nervös gewesen zu sein.

„Ich habe den Film gerade erst gedreht. Das hat viel meiner Zeit in Anspruch genommen, weil ich niemanden blamieren wollte. Also stellte ich sicher, dass ich genau wusste, was ich da tue“, erklärt sie dem Radiosender „Capital FM“. In der Filmadaption des Erotikromans werden Jamie Dornan als Christian Grey und Dakota Johnson als dessen jungfräuliche Geliebte Anastasia Steele zu sehen sein.

Ora stieß erst spät zu den Dreharbeiten hinzu, was sie noch extra nervös machte. „Die haben alle schon seit Monaten und Monaten gefilmt, also kam ich praktisch mitten rein“, so die 23-Jährige.

„Es ist aber so cool, dabei zu sein. Ich stieg praktisch in letzter Minute ein, hatte in letzter Minute mein Vorsprechen.“

„Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ erscheint am nächsten Valentinstag (14. Februar 2015).

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.