Helena Bonham Carter:
Wird zur eigenen Uroma

Helena Bonham Carter

Helena Bonham Carter wird in „The Guns of August“ ihre eigene Stief-Urgroßmutter spielen. Die 47-jährige Schauspielerin übernimmt die Hauptrolle der Margot Asquith in dem Drama, das zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Sommer 1914 spielt und von Schwindel, verpassten Chancen und adeligen Verrücktheiten handelt, wie „Variety.com“ berichtet.

An ihrer Seite werden „Games of Thrones“-Star Charles Dance, der den britischen Premierminister Henry Herbert Asquith spielt, und Emilia Clarke als Violet Asquith zu sehen sein. Der deutsche Regisseur Oliver Hirschbiegel wird den Film inszenieren, Frank Doelger schreibt das Drehbuch.

Die Dreharbeiten sollen Anfang 2015 beginnen. Die Handlung basiert auf dem Roman „August 1914“ von Barbara Tuchman, die für das 1962 veröffentlichte Buch sogar den Pulitzer-Preis in der Kategorie „Sachbuch“ erhielt.

Ihr Erfolgsroman folgt dem ersten Monat des Krieges und beschreibt die militärische Geschichte der Kämpfer und großen Mächte. Bonham Carter arbeitet aktuell noch an dem Film „Cinderella“, der am 12. März 2015 in den deutschen Kinos starten wird. Ab dem 10. Juli ist sie bereits in „Die Karte meiner Träume“ zu sehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.