Solange Knowles:
Prügelattacke tut der Karriere gut

Solange Knowles

Angeblich soll Solange Knowles auf den Mann ihrer Schwester eingeprügelt haben, weil dieser ihr immer wieder versprochen hat, ihre Karriere auf Vordermann zu bringen.

Doch wegen Zeitmangels musste Plattenlabel-Besitzer Jay Z seiner Schwägerin immer wieder abgesagen, bis diese im Fahrstuhl eines New Yorker Hotels Anfang Mai ausrastete und den 44-Jährigen attackierte, während ihre Schwester Boyoncé teilnahmslos zusah. Jetzt zahlt sich die Prügelattacke offenbar aus.

Während die 27-Jährige in der Woche vor ihrem Ausraster gerade einmal 600 Downloads zählen konnte, sollen es in der Woche danach 2.000 gewesen sein. Das berichtet das Marktforschungsunternehmen „Nielsen SoundScan“.

Jetzt, da die Sängerin dank ihres Temperaments endlich wieder im Gespräch ist, will sie angeblich ein neues Album auf den Markt bringen. Solange Knowles brachte bereits die Platten „Solo Star“ und „Sol-Angel and the Hadley St. Dreams“ heraus. Letzteres ist das aktuellste Album aus dem Jahr 2008 und machte in den Charts leider nicht groß von sich Reden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.