Harry Styles:
Anhänger der Kabbalah?

Harry Styles

Harry Styles ist angeblich zum Anhänger der Kabbalah-Lehre geworden. Grund zu dieser Annahme gibt ein rotes Armband, das das One Direction-Mitglied beim letzten Auftritt der Band im Rahmen ihrer „Where We Are“-Tour im Londoner Wembley-Stadion trug. Dieses soll das Erkennungszeichen für die spirituelle Organisation sein.

Der „Daily Mirror“ berichtet, dass die roten Accessoires traditionell sieben Mal verknotet werden und mithilfe von kleinen Talismanen das Pech abwehren, das vom „bösen Auge“ ausgeht. Kabbalah bedeutet „Übernahme“ und ist eine mystische jüdische Tradition, die auf Astrologie und Numerologie basiert, um ihren Anhängern die Richtung für ihr spirituelles Leben aufzuzeigen.

Die roten Armbänder wurden erstmals durch Pop-Königin Madonna vor 15 Jahren populär. Es folgten Stars wie Demi Moore und Rolling Stones-Rocker Mick Jagger.

Am 8. Juni trat Styles mit seinen Band-Kollegen Niall Horan, Zayn Malik, Louis Tomlinson und Liam Payne zusammen auf. Im Publikum saßen unter anderem Kate Moss, Stella McCartney, „BBC Radio 1“-DJ Nick Grimshaw und „X Factor“-Juror Simon Cowell. Von jedem verkauften Ticket für die Konzerte in Irland und dem Vereinigten Königreich gingen umgerechnet circa 60 Cent an die Hilfsorganisation „Stand Up To Cancer“. So konnten insgesamt beeindruckende 740.000 Euro für den guten Zweck gesammelt werden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.