Kings of Leon:
Unerkannt in der Londoner U-Bahn

Kings of Leon

Kings of Leon werden in der Londoner U-Bahn nicht erkannt. Die US-amerikanische Band um Sänger Caleb, Bassist Jared, Gitarrist Matthew und Schlagzeuger Nathan Followill findet es recht angenehm, sich in Englands Hauptstadt fortzubewegen, weil sie von Fans einfach nicht erkannt werden.

In einem Interview mit „Absolute Radio“ erklärte Jared: „Niemand erkennt uns. Nie. Wir sind wohl einfach keine auffällige Band“. Matthew fügte hinzu:

„Aber in der Bahn gibt es ja auch keinen Augenkontakt. Jeder hat den Kopf nach unten gesenkt. Es war mitten in der Rush Hour, als wir in die Bahn gestiegen sind. Wir wollten einfach nicht so lange im Stau im Stau stecken und warten.“

Die Jungs aus Tennessee bereiten sich derzeit auf ihren Headliner-Auftritt beim „Isle of Wight“-Festival am 15. Juni vor. Einen Abend zuvor wollen sie den Auftritt der Red Hot Chili Peppers verfolgen, erklärte Nathan: „Ich liebe die Chili Peppers und meine Tochter würde Flea lieben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.